sklavenregeln

Zurück

Sklavenregeln

Besonders begünstigte und favorisierte Sklaven werden die Erlaubnis erhalten sich ein Sklavengeschirr zu kaufen und es der Herrin als Geschenk darzubringen oder einen Keuschheitsgürtel zu kaufen, zu dem die Herrin alle Schlüssel erhält!

1. Ich möchte von meinem Sklaven angesehen werden – er soll wissen für wen er leidet!

2. Der Sklave hat sich niemals unerlaubt zu bewegen, geschweige denn sich an seinen Schwanz zu fassen. Er hat keusch zu leben und seine Orgasmen gehören NUR seiner Herrin!

3. Der Sklave hat nicht unaufgefordert zu sprechen, es sei denn er hat eine begründete Frage. In diesem Fall hat er zu fragen ob er eine Frage stellen darf. Anschließend hat er abzuwarten ob die Herrin es ihm gestattet.

4. Jegliche Frage der Herrin hat der Sklave wahrheitsgemäß zu beantworten.

5. Bei Bestrafungen hat sich der Sklave anschließend mit "danke Herrin für die Strafe" zu bedanken.

6. Wenn die Herrin den Raum verlässt oder betritt, hat der Sklave zu knien!


7. Der Sklave hat auch als Möbelstück oder Transportmittel zu fungieren. Wenn die Herrin äußert das SIE sitzen will, hat der Sklave sofort mit seinem Körper mit den Worten "Bitte sehr Herrin!" eine Sitzgelegenheit zu bieten. Wenn die Herrin äußert das SIE eine Unterlage, einen Tisch braucht hat der Sklave mit seinem Körper sofort ein solches mit den Worten "Bitte sehr Herrin" anzubieten.


8. Raucht die Herrin eine Zigarette, so hat der Sklave sich den Aschenbecher zu halten oder sich selbst als Aschenbecher anzubieten. Hierzu setzt er sich neben seine Herrin auf die Knie, den Kopf nach hinten gestreckt, Augen nach oben gerichtet und den Mund dauerhaft geöffnet bis SIE fertig ist.

9. Wenn die Herrin beschäftigt ist, hat der Sklave aufmerksam zu sein und sie in jeglicher Form zu bedienen. Wenn seine Dienste nicht gebraucht werden, hat er solange still in seiner Stellung zu verweilen bis er wieder gebraucht wird.

10. Falls sich in der Nähe der Herrin keine Toilette befindet, hat der Sklave sich als solches anzubieten und auch als Toilettenpapier (wenn gewünscht) zu fungieren.

11.In der Öffentlichkeit hat der Sklave hat immer hinter der Herrin zu gehen, jedoch muss er aufmerksam sein. Das bedeutet ihr die Tür öffnen, auch beim Auto, Sachen die IHR runterfallen sofort aufheben und es IHR geben. Der Sklave hat IHR aus den Mantel zu helfen, den Stuhl heran zu rücken, etc.

12. Der Sklave hat der Herrin immer die Lasten wie Taschen, Tüten etc. abzunehmen.

13. Wenn die Herrin den Sklaven auf einer Veranstaltung befiehlt an einer Stelle stehen zu bleiben, hat er sich nicht zu bewegen und nicht mit anderen Personen zu sprechen. Dieses Sprechverbot gilt gegenüber anderen Personen wenn er sich auf dieser Veranstaltung fortbewegt. Einen Satz darf er äußern:
"Ich entschuldige mich untertänigst, jedoch hat mir meine Herrin verboten mit anderen Personen zu sprechen."

14. Der Sklave hat andere dominante Personen mit vergleichbarem Respekt zu behandeln, jedoch nur auf Befehl seiner Herrin zu bedienen.

15. Der Sklave hat seine Herrin und andere dominante Personen immer wie folgt zu begrüßen und zu verabschieden: Auf den Knien sitzend, Hände auf dem Rücken bleibend wie oben, und dann die Füße der Herrin und der dominanten Personen küssen, bis SIE dem Sklaven zeigt das es reicht!

16. Alle Handlungen die der Sklave tätigt, hat er langsam, in Ruhe und mit Genuss zu tätigen (schließlich sollte er es genießen für die Herrin etwas tun zu dürfen), es sei denn die Herrin befiehlt ihm schneller zu sein, dann hat er sich zu beeilen.

17. Die sprachliche Ausdrucksform des Sklaven ist äußerst wichtig. Seine Sprache muss klar und deutlich, langsam, devot und gewählt sein (alte Schule).

18. Der Sklave hat jeden Morgen spätestens um 8 Uhr aufzustehen und seiner Herrin sofort eine SMS zu senden.

19. Der Sklave muss sich strikt an seinen Sklavenvertrag halten.

20. Der Sklave ist das PERSÖNLICHE EIGENTUM seiner Herrin

21. Ein guter Sklave ist eine Zierde für seine Herrin, auf die SIE mit Stolz herabblicken kann! Ein guter Sklave ist niemals eine Last, deshalb hat er sich stets so zu benehmen, dass seine Ausbildung seine Herrin im besten Licht zeigt!

 

 

ZURÜCK



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!